Konzept:Sinn verabschiedet sich

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter,

nach fast drei Jahren als Freiberufler und größeren persönlichen Veränderungen wird es nun Zeit, ein neues berufliches Kapitel zu beginnen. Als Online Manager für die CineStar Kinos werde ich meine bisher gesammelten Erfahrungen wunderbar mit meiner Liebe zum Kino und zu tollen Filmen verbinden können.

Ich bedanke mich bei allen Menschen, mit denen ich unter dem Label Konzept:Sinn zusammen arbeiten durfte. Und eins ist mir in dieser Zeit klar geworden: die Welt ist klein, und Wege kreuzen sich häufiger als man vorher denken mag. Vielleicht sehen wir uns also wieder. :)

Viele Grüße in alle Richtungen, und weiterhin viel Erfolg im Netz wünscht

Karsten Kneese

Die Tweets der Woche – 03-06-2013 bis 09-06-2013

Die Tweets der Woche – 27-05-2013 bis 02-06-2013

Wie werden unsere Städte lebenswerter, nachhaltiger, gerechter?

Diese Frage stellt sich die Konferenz TEDxHamburg “City 2.0″ am 4. Juni 2013. Und für ein Gewinnspiel der WiWo Green habe ich mir dazu gerade Gedanken gemacht, die auch hier im Blog ganz gut passen.

Los geht’s:

Städte zeichnen sich durch kurze Wege und das zusammentreffen von unterschiedlichen Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Ideen aus. In den letzten Jahrzehnten hat unsere Lebens- und Arbeitsweise allerdings dazu geführt, dass wir dieses Potential nicht mehr nutzen. Wir sprechen einfach nicht mehr miteinander und kennen unsere Nachbarn kaum noch. Wir kaufen in Supermärkten ein, in denen es ständig alles gibt. Wir kaufen online, was wir nicht tragen können. Wir arbeiten fern von dem Ort, an dem wir leben – und sei es nur auf der anderen Seite der Stadt. Wir haben unsere Abhängigkeiten von den Menschen in unserem direkten Umfeld soweit reduziert, dass viele Menschen kaum noch soziale Kontakte und sinnerfüllte Erlebnisse an ihrem Wohnort haben.

Das muss sich ändern, wenn Städte nicht nur energetisch und ressourcentechnisch zukunftsfähig sein, sondern auch ein lebenswertes Umfeld für Menschen sein und bleiben soll.

Das Gegenmittel für Burn-Out und Depressionen liegt vor unserer Tür, und immer mehr Menschen entdecken es: gemeinsam mit anderen Menschen im eigenen Umfeld sinnvolle Dinge tun. Ob nun ein Nachbarschaftsgarten, ein Repair-Café oder eine Tauschbörse dabei heraus kommt ist im Grunde egal. All diese Dinge führen dazu, dass wir uns in unserer Umgebung durch direkte Kontakte mit anderen Menschen wieder stärker verwurzelt fühlen. Das gemeinsame Tun führt oft dazu, dass sich Menschen weniger hilflos und einsam vorkommen. Die sozialen und zunehmend mobilen Medien können dabei eine große Hilfe darstellen, um schnell Ideen und Menschen miteinander zu verbinden und Öffentlichkeit für positive Dinge zu schaffen.

Wenn wir uns wieder daran erinnern, warum Städte historisch gesehen ein Erfolgsmodell sind, dann können wir die seit einigen Jahrzehnten entmenschlichte Entwicklung auch stoppen und zu einem deutlich lebenswerterem Modell formen.

Ein schönes Beispiel dafür sind die vielen Transition Initiativen, die es inzwischen in mehr als 1000 Städten in mehr als 35 Ländern weltweit gibt. In Lübeck haben wir gerade eine gegründet, und der Besuch bei TEDxHamburg wäre super, um in der Startphase tolle neue Ideen zu bekommen.

Dann hoffe ich mal, dass die WiWo Green Redaktion meine Idee gut findet und sie mit zwei Tickets belohnt. :)
Update 03. Juni: Die Redaktion fand die Idee gut und hat mir zwei Tickets geschenkt. Vielen Dank dafür!

Die Tweets der Woche – 20-05-2013 bis 26-05-2013

Die Tweets der Woche – 13-05-2013 bis 19-05-2013

Alles neu macht der Mai – neue Projekte in Bonn und Lübeck

In den letzten 12 Monaten habe ich viel Zeit und Energie in die Entwicklung der Social Media Strategie der Hochschule Koblenz und den Aufbau der entsprechenden Kanäle gesteckt – deshalb blieb relativ wenig Zeit für andere Projekte. Nachdem sich die Hochschule nun bei Facebook, Twitter, Youtube und Google+ etabliert hat, bleibt mir wieder mehr Zeit für neue Projekte und eigene Ideen – in Bonn und in Lübeck.

Holstentor in LübeckMit der Erweiterung des Aktionsradius ergeben sich spannende neue Möglichkeiten der Vernetzung und der Übertragung meiner Erfahrung aus verschiedenen Branchen. Der Sinn in Konzept:Sinn ist immer noch die Triebfeder meiner Arbeit, und ich werde diesen Aspekt noch intensiver hervorheben.

Ich möchte mit meiner Arbeit positive soziale und ökologische Veränderungen bewirken und glaube, dass dies mit den richtigen Partnerunternehmen und -organisationen gut funktionieren kann.

Social Media Design und Beratung sowie Webentwicklung bleiben dabei ein wichtiger Teil meiner Arbeit, aber ich werde mich in Zukunft stärker als bisher als Begleiter in Veränderungsprozessen und sozialer Unternehmer ausprobieren und eigene Projekte entwickeln und umsetzen. Hier im Blog werde ich über den Prozess und die Ergebnisse berichten, und ich freue mich auf neue Kontakte und interessante Anfragen.

Möchten Sie mehr über Konzept:Sinn und unsere Leistungen erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. 

Die Tweets der Woche – 06-05-2013 bis 12-05-2013

Die Tweets der Woche – 29-04-2013 bis 05-05-2013

  • RT @AliCologne: Was will man von einer Gesellschaft erwarten in der man Fernseher zur Nullfinanzierung bekommt aber Studienkredite verzinst? 2013-05-01
  • RT @suzannepaulnz: Happy Star Wars Day ! May the 4th be with you x 2013-05-04

Die Tweets der Woche – 22-04-2013 bis 28-04-2013